BALINÉS

der Sensible Schelm

2011 habe ich Balinés aus Mallorca importieren lassen. Er war komplett roh und strotzte vor gespieltem Selbstbewusstsein. Balinés war ein extremer Spätentwickler. Deshalb beschäftigte ich mich in den ersten 2 Jahren nur mit Bodenarbeit. Als wir ihn mit 6 Jahren zu reiten begannen war dies nur noch Formsache. Nun mit 8 Jahren wird er richtig gearbeitet und begleitet mich auf alle möglichen Kurse. Seine Sensibilität stellt mich immer wieder auf die Probe. Er ist immer interessiert und fleißig wobei man nie vergessen sollte das ein kleiner Schelm in ihm steckt.

DSC_3496.jpg
 
 

Zitat
ausführliche Erklärung des Stammbaums von Balinés

Dorothee Stanneck

Balines MF, ein Schimmel aus 2011:


Balines ist zwar erklärt auf Rittigkeit und Bewegungsqualität gezogen, aber hat einen sehr hohen Cartujanoanteil.

Seine nahezu reine Cartujano-Mutter ist bemerkenswert, da sie große Generationensprünge aufweist und demnach ganz nah an alten großen Stempelhengsten war:
sie war 21 bei Balines' Geburt, und ihr Vater wiederum war sagenhafte 29 bei ihrer Geburt.
Auch ihre Mutter Finlandesa war bereits 18, und deren Vater Destron 26 bei Finlandesas Geburt.
Was bedeutet: sie ist nur zwei, drei Generationen entfernt von legendären Größen wie dem YM-Dressururgestein Maluso und den wichtigen Cartujanos Nevado III und Descarado II!


Balines Papa Idilio III ist mütterlicherseits aus allerbestem Hause: von der Nobeldressurschmiede Nobleza del Guadiana.

Ebenfalls auf viel Cartujano, dazu Granda Losada und viel Benitez gründend, und damit auf klassischen historischen Gestüten sehr spanischer Reitpferde (und insgesamt fast rein Cartujano).

Sein väterliches Erbe ist ebenfalls nahezu rein Cartujano, und führt wichtige Namen der cartujanogegründeten Dressurpferdezucht mit überwiegend Kandarenbrand.

Und so ist der Schimmlerich eine schöne Preziose.
Sanft, menschbezogen, sensibel, ein schöner Beweger mit Begabung zur Versammlung, freundlich, liebenswürdig und vielleicht etwas weniger mit dem "Biß" der beiden anderen. Wenn ihr eine Familie wärt, dann wäre er der, der die Rolle "die gute Seele" übernimmt.


 Uropa Indiano VI - wichtiger und typischer Vertreter der Yeguada Nobleza del Guadiana